13.Arbeitseinsatz 6. – 12.8.2014

2014-08-11 14.28.17Petra als (auch offizielle) Administratorin des Tierheims war 1 Woche vor Ort, um gemeinsam mit Ildiko und Helfern im Tierheim die nötigen bau – und verwaltungstechnischen Dinge voranzubringen. Ergebnisse:

  • Totale Sanierung des Geländes von Müll + Altlasten – war dringend hinsichtlich des Ausbaus der Auslaufsmöglichkeit für die neu geplanten Zwinger
  • Die neu geplanten Zwinger sind zu bauen begonnen worden, Steher gestrichen, für Grundpfeiler und Abgrenzungen wurde betoniert… dies  wird in den nächsten Wochen fortgesetzt. Da die Arbeiten aufgrund 2014-08-10 12.55.34von Arbeitspersonal- Problemen nur tageweise fortgesetzt werden können, wird das Bauende mit Mitte September zu erwarten sein.
  • Renovierung + Ausmalen der  Räume (Futter + Hausapotheke) im Tierheimhäuschen
  • Werkzeug ordnen, sichten, Bestandsaufnahme
  • Alte Hütten entsorgen, Planung, neue Hütten vor Ort machen zu lassen (1 Prototyp wird gemacht, wenn das Ergebnis nachhaltig passt,wird eine Bestellung noch vor dem Winter getätigt)
  • 2014-08-11 15.54.26Sachspenden ordnen, Bestandsaufnahme
  • Wespennester in den Zwingern entfernt, das ist sehr gefährlich für Hunde und Pflegepersonal – es gab schon mehrfach Stiche
  • Bedürftige Hunde zum Tierarzt gebracht
  • Pflege von durch Mücken aufgebissener Ohren, gereizter und entzündeter Augen durchgeführt – wird weiter fortgesetzt
  • Kastrationsplan für August erstellt – 4 dringend!
  • Arbeitsabläufe wurden klar gegliedert und werden gut eingehalten 1. Fressen 2. Wasser 3.Putzen. Die täglichen Arbeiten sind 2014-08-10 13.52.23jetzt zeitsparender, strukturierter, und kosten auch den Mitarbeiterinnen vor Ort weniger Kraft.
  • BODO, herziger zugänglicher Szentes-Streuner, wurde im TH über eine Tankstelle abgegeben, von uns gebadet, entfloht, entfilzt
  • 1 Hündin namens ANGEL am 11.8. aus der Tötung Mindszent geholt, der Tötungs-Termin war genau an diesem Tag fällig  – hier das * Video ihres freudigen geretteten Moments* (keine Schreckensbilder, sondern wirklich berührende Augenblicke der gezeigten Lebensfreude des Tieres). 2014-08-11 13.16.41Angel  ist sehr zutraulich und es wird dringend eine andere Aufnahmestelle gesucht.  In der „Haselnuss“ kann sie nur 2 Wochen via Quarantäne und Zwischenstation bleiben, wir haben absolut keine Kapazitäten derzeit. Es wurde von Petra auch die Tötungsstation in Augenschein genommen, die Umstände erfragt (auch wie getötet wird – über Tierarzt mit Schlafspritze,danach Gift): derzeit sind dort noch 4 Hunde (1 Kuvasz +  3 Mix) – es wird vor Ort von der staatlichen Tötungsstation selbst versucht, die Tiere an Tierheime weiterzugeben, wenn das nicht gelingt, muss nach 14 Tage Frist 2014-08-11 13.17.47eingeschläfert werden. Eine Zusammenarbeit mit einer unseriösen deutsch-ungarischen Tierschutz-Organisation wurde vom Bürgermeister fristlos gekündigt. Mentor4Dogs als Protektor des TH „Haselnuss“ wurden  für eine mögliche langfristige Zusammenarbeit angefragt. Das konnte leider nicht zugesagt werden. Nun, wir vesuchen, weiterhin nach Möglichkeit zu helfen.  Wir werden auch andere Organisationen und Vereine versuchen, zu aktivieren.
    In unsrem Tierheim ist derzeit keine Möglichkeit, regelmäßig 2014-08-11 14.12.21weitere Tiere zu nehmen (auch wenn es furchtbar „herzlos“ klingt, aber: wenn wir das eigene Tierheim überfüllen, sind Beissereien aufgrund von Stress + Überbelag vorprogrammiert. Auch die Versorgung der Tiere hat Grenzen, wir können nur eine gewisse Anzahl finanziell stemmen, unser Verein besteht nicht einmal 2 Jahre!   Manche Tiere können auch nicht in ein Rudel integriert werden, das Ergebnis wären, oft tödliche, Auseinandersetzung zwischen den Hunden. Einzelzwingerhaltung können wir auch nicht bieten, dafür haben wir keinen Platz, keine Resourcen.
    2014-08-11 14.14.42

    • Unsere Priorität ist und  muss sein:  jene zu schützen, die bereits im Tierheim sind, denen wir ein würdevolles Leben versprochen haben. Für die wir auch Adoptionsmöglichkeit suchen, eine Zukunftsperspektive bieten wollen.
      Wir haben derzeit 185 Tiere (inkl 5+2+1 Welpen, die abgegeben wurden).  Und wenn sich Optionen für eine weitere Rettung öffnen, helfen wir natürlich! Wir senden demnächst auch einen SOS Hilferuf in den Tierschutzverteiler aus. Vielleicht gelingt es, Unterstützer zu finden, die seriös und nachhaltig mithelfen können. Die auch dringende Kastrationen vor Ort ermöglichen.
  • KnopfiVorbereitungen für die Charity-Spendenfahrt am 13.September 14. Es geht darum, SpenderInnen + Interessierten das Tierheim „Haselnuss“ in einem von Petra + Jana geführten Rundgang vorzustellen. Fortschritte, die durch die Spenden überhaupt erst ermöglicht wurden,  zu veranschaulichen.  Das TH  ist mittlerweile  in einem guten  Zustand, keine „furchtbaren“ oder „traurigen“ Bilder sind zu erwarten, die Tiere sind gut gepflegt und für ein Tierheim und dessen Möglichkeiten gut untergebracht! Falls  jemand einen Hund adoptieren möchte,  kann man auch diesen Tag dafür nützen, den persönlichen Liebling zu finden. Die Eindrücke dann weiterzuerzählen, welche lieben und zutraulichen Tiere wir haben, die auf Vermittlung warten – auch DAS  ist wichtige Hilfe!
    Anmeldung download – CHARITY BUSFAHRT NACH SZENTES
  • slide1Es haben sich mehrere AbfahrtsstellenTreffpunkte und Abfahrsstationen eröffnet:
    • U4 Unter St.Veit (1140) – Parkplatz Mc Donalds /neben KIKA, gute Parkmöglichkeit im Umfeld
    • Raststation Schwechat (bei Mannswörth Übergang S1 zu A4 Ostautobahn), gute Parkplatzmöglichkeit
    • 1 Station „on demand“ – wir warten noch die Anmeldungen ab, um einen gut erreichbaren Treffpunkt anzubieten

2014-08-09 15.28.29Tipp + Bitte: bitte bis 22.8.14 anmelden, wir müssen passenden Fahrzeuge organisieren (danach bitte nur nach Anfrage per mail) – und:  „Schlimmstenfalls“, falls man doch nicht fahren kann, hat man eine gute Tat getan, einmal 50 Euro zweckgebunden für die dringenden Bedürfnisse des Tierheims gespendet, obwohl man „selbst davon nichts hat“  – bitte um zahlreiche Unterstützung! Auch virtuelle Sitzplätze werden natürlich vergeben – also wenn jemand beim Charity – Ausflug, das Ziel unterstützend, fiktiv mitfährt :-)….Die Hunde benötigen aufgrund der vielen notwendigen Infrakstrukturmassnahmen vor dem Winter dringend weitere finanzielle Hilfe!

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen